Spanien

Eines der beliebtesten Länder für einen Urlaub der Deutschen ist Spanien. Im Südwesten Europas auf einer Halbinsel liegt das Königreich. Die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean sowie die Balearischen Inseln im Mittelmeer gehören auch dazu. Einige kleine Inseln wie z. B. Islas Chafarinas sowie vier andere, die vor der marokkanischen Küste liegen und die beiden Städte Ceuta und Melilla an der nordafrikanischen Küste sind Teil Spaniens. Der höchste Berg Spaniens ist der Pico del Teíde auf der kanarischen Insel Teneriffa und gehört zu den besonderen Reisetipps aus Spanien. Die Grenze zu Frankreich bilden im Norden der Peninsula die Pyrenäen. Die größten Flüsse sind der Ebro, der Tajo und der Duero.

Bei Urlaubern ist Spanien vor allem auch für die vielen Fincas bekannt. Eine Finca Mallorca zählt zu den Highlights eines Inselurlaubs und nirgendwo anders erlebt man den spanischen Lebensstil näher als in Ferienwohnungen Spanien.

Es gibt unterschiedliche Klimazonen in Spanien. Das Atlantische Klima herrscht im Norden der Halbinsel mit einem sehr milden Winter und milden Sommer vor. Das Ozeanisch-Kontinentale Klima trifft man überwiegend im Inneren der Peninsula und zwar in Kastilien, Madrid, La Rioja, Navarra und der Extremadura an. Die Winter sind mit Schneefällen im Norden sehr kalt und der Sommer heiß. Das kontinentale Mittelmeerklima mit Niederschlägen im Frühling und Herbst sowie heißen Sommern und kalten Wintern gibt es in Aragón, Katalonien und Valencia. An der Küste in Katalonien, Valencia, Andalusien und auf den Balearen herrscht Mittelmeerklima. Die Winter sind mild und die Sommer heiß, teilweise sogar feucht-heiß. Subtropisches Klima haben die Kanarischen Inseln. Die Temperaturen sind mild und liegen ganzjährig zwischen 18 Grad und 24 Grad Celsius. In den Höhenlagen der Pyrenäen herrscht Gebirgsklima mit langen und kalten Wintern und einem kurzen, kühlen Sommer.

Die beliebtesten Ziele für Reisen nach Spanien sind die Kanarischen Inseln mit Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura. Die Balearen im Mittelmeer mit Mallorca und Ibiza bieten sich für einen Urlaub immer an. Ein Aufenthalt auf Mallorca weckt oft den schönen Traum, eine eigene Immobilie auf Mallorca zu besitzen. Realisieren lässt sich dieser Wunsch durchaus, aber empfehlenswert ist es, dafür einen oder mehrere längere Mallorca-Aufenthalte hinter sich zu haben, um sich mit Infrastruktur, den verschiedenen Regionen der Insel und dem Inselklima vertraut zu machen. Auch ist es sinnvoll, verschiedene auf der Insel ansässige Immobilienmakler zu konsultieren und sich so gut wie möglich beraten zu lassen. Bezüglich der Kenntniss der verschiedenen Regionen sind die kleineren, regional spezialisierten Immobilienvermittler meist die bessere Wahl als die inselweit operierenden Grossen.

Die Küste nördlich von Barcelona bis zu Tarifa, bei Surfern beliebt, im Süden ist mit den vielen Stränden, Buchten und Städten bei Urlaubern genauso beliebt wie die Orte Sevilla, Barcelona oder Madrid. D.h. Leihwagen in Spanien mieten und die Gegend erkunden! Wenn Sie nicht allein in berühmte und bekannte Wellnesshotels nach Spanien reisen möchten und Ihre Freunde und Bekannten keine Zeit haben um Sie zu begleiten, können Sie hier einen Reisepartner finden.

Insbesondere Individualurlauber gehen während der Spanienreise gerne auf Entdeckertour und stoßen dabei auf so manchen Geheimtipp, wie beispielsweise die unbekannten Nebenpfade des Jakobsweges, die Sandwüsten der Cala Mesquida auf Mallorca oder auch das Naturbad von Garachico auf Teneriffa. Mehr Geheimtipps für die unvergessliche Spanienreise gibt’s zum Beispiel hier.