Griechenland

Griechenland ist Jahr für Jahr ein beliebtes Reiseziel Touristen aus aller Welt verbringen ihren wohlverdienten Urlaub auf dem griechischen Festland oder auf einer der griechischen Inseln. Die touristisch bedeutendsten Regionen in Griechenland sind Kreta, Rhodos, Kos, Korfu, Chalkidiki, Zakynthos, Samos und Santorin. Dabei ist jede Destination einzigartig und kein Urlaub in Griechenland gleicht dem anderen. Die Geologie der Inseln ist meist vulkanischen Ursprungs. Athen, die Hauptstadt von Griechenland, ist eine sehr geschichtsträchtige Stadt, die unter anderem mit der Akropolis Touristen in ihren Bann zieht.

Ebenfalls auf dem Festland von Griechenland befindet sich der Kanal von Korinth, der ein sehr beliebtes Fotomotiv bei Reisen ist.  Kreta, die größte und südlichste Insel, ist bekannt für wunderschöne Strände und Naturlandschaften. Die Sanmaria Schlucht zu durchwandern ist sehr zu empfehlen. Rhodos ist mit dem Koloss von Rhodos, der Altstadt von Rhodos Stadt und Lindos ein besonders für geschichtsinteressierte Menschen lohnenswertes Ziel. Auf Kos und Korfu kann man an den langen Stränden entspannen und kulturhistorische Stätten besichtigen.

Die beste Reisezeit für Reisen nach Griechenland variieren je nach Reisewunsch. Im Frühling lohnt sich die Buchung von Mittelmeer-Reisen nach Kreta oder Rhodos, da dies die südlichsten Insel sind und hier warme Temperaturen herrschen. Zudem kann man auf Kreta sehr reizvolle Wanderungen im Frühling unternehmen, ohne schnell ins Schwitzen zu kommen.
Für Familien mit Kindern sind natürlich vor allem die Sommermonate sehr zu empfehlen. Dann ist auch die griechische Destination zweitrangig, da in ganz Griechenland schönes Wetter herrscht. In den Herbstmonaten endet in den meisten Regionen die touristische Saison, nur auf Kreta öffnen die meisten Hotels auch im Winter.