Belgien

Belgien ist eines der schönsten und interessantesten Länder Europas. Es teilt sich in drei Gebiete auf. Dies sind Flandern, Wallonien und die Region, die die Hauptstadt Brüssel umgibt. Dabei bietet jedes Gebiet landschaftliche Besonderheiten. Für Wanderfreunde ist eine Tour durch die Ardennen empfehlenswert, bei denen nicht nur die Schönheit der Natur, sondern auch die in Belgien heimischen Tiere beobachtet werden können. Dazu gehören Dachse, Rotfüchse, verschiedene Marder- und Hirscharten. Interessante Wanderwege gibt es zudem im Maastal und im Ourthetal. Naturliebhaber kommen in den verschiedenen Naturparks und -reservaten auf ihre Kosten. Des Weiteren sollte die Besichtigung von einer der bezaubernden Grotten Belgiens nicht fehlen.

Die Seebäder Knokke, Zeebrügge und Ostende bieten ihren Gästen Erholung und Entspannung. An der Küste können Urlauber in der Sonne liegen, am Strand spazieren, Sandburgen bauen und Baden. Viele belgische Städte bieten ihren Gästen Sehenswürdigkeiten und sind daher beliebte Ausflugsziele. Dazu zählen unter anderem Brüssel, Antwerpen, Gent und Brügge. In der Hauptstadt Brüssel sind z. B. das Atomium, verschiedene Museen und die Kathedrale Saint-Michel sehenswert.
Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten Belgiens gehört das Karottenmuseum in Eynatten-Berlotte, in dem die Besucher außergewöhnliche Ausstellungsstücke erwarten. Bei Reisen durch Belgien lohnt sich ebenfalls ein Besuch des 8 ha großen Labyrinths „Le Labyrinthe“ in Barvaux-sur-Orthe. Jährlich wechselnde Themen und Grundrisse sorgen dafür, dass ein Besuch des Labyrinths in jedem Jahr erneut zu einem spannenden Erlebnis wird.

Das Wetter in Belgien ist gebietsweise verschieden. In der Küstenregion treten öfter Nebel und Regen auf. Im restlichen Teil des Landes ist die Luft meist klar. Es gibt kaum Nebel, heiße Sommer und kalte Winter. Das beste Wetter herrscht in der Zeit von Mai bis September. Diese Monate sind daher für einen Urlaub in Belgien empfehlenswert.